Zuletzt aktualisiert am Uhr

Sehr viele private Vermieter nutzen bereits und schätzen das Vermieterpaket der DKB, ein Zusatz zum DKB Girokonto. Das Paket enthält neben der kostenfreien Nutzung von Kautionskonten für die Mieter interessante Mehrwertdienste, welche das Leben des Vermieters wesentlich vereinfachen und die Finanzen übersichtlich strukturieren.

Wie funktioniert das DKB Vermieterpaket?

DKBDas Vermieterpaket der DKB ist ein Produktpaket für private Vermieter und Verwalter von Immobilien, welches über das reguläre DKB Girokonto hinzugefügt werden kann.

Als Vermieter erhält man Zugang zur DKB-Verwalterplattform, über welche Mieteinnahmen, Instandhaltungsrücklagen und Mietkautionen eigenständig verwaltet werden können. Hierfür dient ein separater Login, der auf https://treuhand.dkb.de/ genutzt wird. Die Verwalterplattform kann mit einem Hauptbenutzer genutzt werden, es ist jedoch auch möglich weiteren Benutzern einen Zugang mit individuellen Rechten einzurichten.

Die Mietverwaltung kann in die folgenden 3 große Bereiche aufgeteilt werden:

Kontoverwaltung

Mit dem Kontomanager ist es möglich 3 Arten von Konten anzulegen, zu verwalten und wieder zu schließen:

  • Mietenverwaltung
  • Instandhaltungsrücklage
  • Mietkautionskonten

Dank der Möglichkeit individuelle Kontobezeichnungen festzulegen ist die Identifizierung und das Arbeiten mit einer Vielzahl an Konten einfach möglich, ohne eigene Zuordnungstabellen zu nutzen.

Eine mietergenaue Kautionsverwaltung ist einer der größten Vorzüge des Vermieterpakets, bei wenigen Banken erhält der Vermieter die Möglichkeit eigenständig Kautionskonten anzulegen, zu verwalten und bei Mietende wieder aufzulösen. Diese ist flexibel für jedes Mietverhältnis, bspw. durch den Eingang der Kaution in 3 Raten oder aber einer Teilauszahlung bei Auszug.

Umsatzmanager

Der Umsatzmanager ist eine Kernfunktion, die alle Einnahmen und Ausgaben übersichtlich darstellt, diese filtern lässt und auf Wunsch aufgrund von Regeln oder Lernalgorithmen automatisch zuordnet.

Der Einnahmenplaner ist nützlich um Einnahmen wie Miete, Nebenkosten-Vorauszahlungen, Hausgeld sowie Instandhaltungsrücklagen mit den tatsächlich gebuchten Haben-Umsätzen der Konten abzugleichen.

Die geplanten Einnahmen werden dadurch in einem Report zusammen gefasst. Über eine E-Mail-Benachrichtigung kann sich der Vermieter oder Verwalter automatisch über nicht erreichte Einnahmen informieren lassen.

Ist der Einnahmenplaner einmal eingerichtet, gehört das aufwändige manuelle Überprüfen von Umsätzen der Vergangenheit an.

Service- und Zusatzleistungen

Die DKB Bank ermöglicht durch Ihr Partnernetzwerk günstige Konditionen für Vermieter und Verwalter, die über das Vermieterpaket verfügbar sind. Dadurch werden die eigenen Leistungen der Kontenverwaltung und des Umsatzmanagers durch wertvolle Zusätze erweitert. Diese sind:

  • SCHUFA Bonitätsprüfung
    Für zukünftige Mieter können kostengünstigere Online-Bonitätsauskünfte eingeholt werden als dies direkt bei der Schufa möglich ist.
  • Vermieter Mustervorlagen von Lewento
    Egal ob Mietvertrag, Kündigung oder Informationen zur Datenschutzverordnung bei der Betriebskostenabrechnung – mit den rechtssicheren Vorlagen von Lewento ist man als Vermieter und  Verwalter auf der sicheren Seite

Wie können Mietkautionskonten mit dem Vermieterpaket eingerichtet werden?

Die Kautionskonto bzw. Treuhandkontoverwaltung innerhalb des Vermieterpaketes ist einer der größten Vorzüge, die man als privater Vermieter nutzen kann. Die Kautionsverwaltung macht es einfach die treuhänderische und rechtssichere Hinterlegung von Kautionen auf Mietkautionskonten umzusetzen.

Die Kautionsverwaltung zeichnet sich dabei durch die folgenden Funktionen aus:

  • Mietergenaue Verwaltung und Abrechnung der hinterlegten Mietkautionskonten
  • jährliche Steuerbescheinigung für die Mietkautionskonten
  • Bereitstellung von Umsatzübersichten und Einzelabrechnungen je Mieter
  • Unterjährige Abrechnung der Kautionen und Teilauszahlungen

Kautionskonto Eröffnung Vermieterpaket

Die Einrichtung eines Kautionskontos ist dabei einfach innerhalb der Plattform möglich.

Es erfolgen hierbei Angaben zum Mieter bzw. dem wirtschaftlich Berechtigten, dies kann sowohl einer natürliche Person als auch eine Gesellschaft sein. Eine IBAN wird direkt zugeordnet, sodass diese dem Mieter kommuniziert werden kann.

Wie funktionieren die Kautionskonten für Mieter?

Wurde das Kautionskonto durch den Vermieter oder Verwalter eingerichtet, so überzeugt das Konto dadurch, dass eine jährliche Steuerbescheinigung für das Konto automatisch als PDF-Datei zur Verfügung gestellt wird und auch eine unterjährige Abrechnung der Kaution sowie eine Teilauszahlungen bei Auszug möglich sind.

Der Mieter erhält eine individuelle IBAN des Kautionskontos mitgeteilt, sodass dieser das Geld für die Kaution direkt auf das Konto überweisen kann. Dieses Konto wird auf seinen Namen geführt, wodurch sichergestellt wird, dass es getrennt von den Vermögenswerten des Vermieters angelegt ist.

Für den Mieter und Vermieter entstehen durch die Kautionskonten der DKB keine Kosten, die Zinsen werden automatisch gemäß §551 BGB dem Mieter zugeschrieben und erhöhen die Sicherheit.

Wie kann man das DKB Vermieterpaket einrichten?

Die Einrichtung des DKB Vermieterpakets ist einfach über das Girokonto möglich. So benötigt es folgende Schritte:

  1. Girokonto eröffnen
  2. Vermieterpaket im Onlinebanking beantragen
  3. Zugangsdaten erhalten
  4. DKB-Verwalterplattform nutzen

DKB Mietkonto Kostenlos im Onlinebanking Kautionskonten anlegen

Benachrichtigung über ausbleibende Mietzahlungen

Einfach Unterkonten bspw. für Rücklagen online eröffnen

Kautionsbescheinigungen und Einzugsbescheinigungen ausdrucken

Günstigere Schufa Auskunft potentieller Mieter

Jetzt das DKB Vermieterpaket über das DKB Girokonto für die Mietkaution beantragen

Häufige Fragen zum DKB Vermieterpaket

Was kostet das DKB Vermieterpaket?

Das DKB Vermieterpaket ist grundsätzlich kostenfrei, die Beantragung über das kostenlose DKB Girokonto kann einfach erfolgen ohne eine Rechnung zu erhalten. Innerhalb des Vermieterpaketes können Konten angelegt werden. Hier werden für die Kontoführung von Mieteinnahmen pro Monat 3€ berechnet, ebenso für die Kontoführung für Instandhaltungsrücklagen.

Die Kontoführung von Mietkautionskonten ist kostenfrei. Als Vermieter muss man innerhalb des Vermieterpakets keine Konten für Mieteinnahmen und Instandhaltungsrücklagen nutzen, allerdings ergibt der Umsatzmanager und die Funktionen der Benachrichtigung tatsächlich erst einen Sinn, wenn die Umsätze ebenfalls auf den entsprechenden Konten eingehen.

Kann ich die Treuhandplattform der DKB auch als gewerblicher Vermieter nutzen?

Die Treuhandplattform der DKB ist sowohl für private als auch gewerbliche Vermieter nutzbar, allerdings in unterschiedlichen Arten. Für private Vermieter ist die Treuhandplattform über das DKB Vermieterpaket kostenlos nutzbar, für gewerbliche Vermieter wird das Produkt mit mehr Funktionen als DKB Verwalterplattform angeboten. Das Vermieterpaket ist lediglich für private Vermieter gedacht und kann aus steuerlichen und rechtlichen Gründen nicht als gewerblicher Vermieter genutzt werden.

Wie kann man das DKB Vermieterpaket wieder kündigen?

Das Vermieterpaket ist an das DKB Girokonto gebunden und kann darüber gekündigt werden. Wenn keine Konten mehr über die Treuhandplattform mehr verwaltet werden, erfolgt die Kündigung des Girokontos formlos an die Bank, wodurch automatisch ebenfalls das DKB Vermieterpaket gekündigt wird.

Erfahrungen mit dem DKB Vermieterpaket

Teilen Sie uns in den Kommentaren mit, welche positiven oder auch negativen Erfahrungen Sie mit dem DKB Vermieterpaket gemacht haben, und welche Funktionen Sie bspw. am Meisten zu schätzen wissen. Andere Vermieter und Verwalter wissen diese Erfahrungen ebenso wie Sie zu schätzen und können anschließend eine bessere Entscheidung treffen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

avatar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.