Eine Mietkautionsversicherung dient als Absicherung für den Vermieter, bei einem Einzug in eine Mietimmobilie. Hierbei wird die Versicherung als Möglichkeit genutzt die Kaution zu leisten, welche in der Regel bei privaten Mietverhältnissen 2-3 Monatskaltmieten gemäß §551 BGB beträgt. Häufig werden auch Kautionsversicherungen ohne Schufa Abfrage gesucht, bspw. wenn ein negativer Score den Antrag verhindern würde. Wie funktioniert demnach eine Mietkautionsversicherung ohne Schufa?

Kautionsversicherung erfolgt immer mit einer Bonitätsprüfung

Grundsätzlich sollte man anerkennen, dass jede Mietkautionsversicherung eine Bonitätsprüfung durchführt. Eine Versicherung zu erhalten, die für die Kaution bürgt ohne zuvor die Bonität zu prüfen gibt es schlicht nicht am Markt – die Prüfung erfolgt automatisch bei dem Antrag. Jedoch bieten nutzen unterschiedliche Anbieter verschiedene Wirtschaftsauskunfteien um die Prüfung durchzuführen. So kann es bspw. vorkommen, dass die Schufa als Schutzgemeinschaft für die allgemeine Kreditsicherung Einträge in dem persönlichen Scoring vorliegen hat, welche bspw. die Firma Infoscore nicht enthalten hat.

Wurde bspw. ein veralteter Eintrag in den Scoringwerten der Schufa noch nicht gelöscht, welcher keine Gültigkeit mehr hat, so kann es durchaus sein, dass die Auskunftei Infoscore aufgrund anderer Datengrundlagen einen positiven Score berechnet.

Ein Vergleich der verschiedenen Anbieter für Kautionsversicherungen ist direkt hier möglich:

Tipp: heysafe Mietbürgschaft

  • Sichere Bürgschaft durch die AXA Versicherung
  • Günstigste Kautionsversicherung im Vergleich ab 3,9%
  • Antrag & Kaution sind schnell, einfach und 100% digital


Jetzt die günstige heysafe Bürgschaft kennenlernen

Bankbürgschaft

AnbieterGebührBerechnungLeistungen
DKB
DKB
3.5%
5,25 €/Monat (63,00€/Jahr)
3 Jahre Mietdauer: 189,00 €
  • Bei Nutzung eines DKB-Cash seit mind. 6 Monaten
Zum Anbieter
SWK Bank
SWK Bank
3.99%
5,99 €/Monat (71,82€/Jahr)
3 Jahre Mietdauer: 215,46 €
  • Keine Abschlussgebühr
  • Vor Genehmigung Bonitätsabfrage
Zum Anbieter

Mietkautionsbürgschaft

AnbieterGebührBerechnungLeistungen
heysafe
heysafe
3.9%
5,85 €/Monat (70,20€/Jahr)
3 Jahre Mietdauer: 210,60 €
  • ab 3,9% der Kautionssumme
  • individueller Preis
Zum Anbieter
Kautionsfuchs
Kautionsfuchs
4.5%
6,75 €/Monat (81,00€/Jahr)
3 Jahre Mietdauer: 243,00 €
  • 4,5% der Kautionssumme, mind. 50 € p.a.
  • Gratis Transporter für einen Tag und Lagerbox für einen Monat
Zum Anbieter
Kautel
Kautel
4.7%
7,05 €/Monat (84,60€/Jahr)
3 Jahre Mietdauer: 253,80 €
  • Mieterschutz
  • Kostenlose Unterlagen für das Vermietergespräch
Zum Anbieter
Basler Versicherungen
Basler Versicherungen
4.7%
7,05 €/Monat (84,60€/Jahr)
3 Jahre Mietdauer: 253,80 €
  • Vier Wochen Zeit für einen Einspruch (falls der Vermieter die Kaution anfordert)
Zum Anbieter
Deutsche Kautionskasse
Deutsche Kautionskasse
4.7%
7,05 €/Monat (84,60€/Jahr)
3 Jahre Mietdauer: 253,80 €
  • Geld-zurück-Garantie
Zum Anbieter
kautionsfrei.de
kautionsfrei.de
5.25%
7,88 €/Monat (94,50€/Jahr)
3 Jahre Mietdauer: 283,50 €
  • Gratis Schlüsselfinder und Gutschein für 6 Monate Haftpflichtversicherung
  • Mieterschutz
Zum Anbieter

Stand: 26.01.2022

+

Kautionsversicherungen ohne Bonitätsprüfung über die Schufa

Wie findet man also heraus, welche Kautionsversicherung welche Auskunftei nutzt, um dann dort eine passende Kautionsversicherung abzuschließen. Die Anbieter selber schreiben in Ihre Datenschutzbestimmungen, welche Auskunftsdienste bei einer Anfrage genutzt werden. Dadurch ist es relativ einfach dies zu bestimmen. Folgende Kautionsversicherungen nutzen bspw. Infoscore als Wirtschaftsauskunft um die Bonitätsabfrage zu erhalten:

  • Kautel
  • Kautionsfrei
  • Kautionsfuchs
  • Basler Versicherungen
  • heysafe

Diese Anbieter nutzen die Schufa als Bonitätsauskunft:

  • Deutsche Kautionskasse
  • Allianz
  • INZMO
  • SWK Bank

Was kann man bei einer negativen Bonität machen?

Wurde eine Kautionsversicherung beantragt und bspw. aufgrund einer unzureichenden Bonität abgelehnt, so gibt es verschiedene Lösungen dafür:

  1. Zunächst sollte einmal geklärt werden, woher diese negative Bonitätseinschätzung erfolgt ist, sofern dies unklar ist. Eine kostenfreie Datenauskunft bzw. Datenkopie kann man bei der Schufa oder bei Infoscore gemäß DSGVO einmal im Jahr anfragen. In dieser Auskunft werden alle Werte detailliert aufgeführt, welche zu der Einschätzung geführt haben
  2. Klären, wie die Kaution alternativ hinterlegt werden kann, bspw. in 3 Raten an den Vermieter zahlen, der diese anlegt, durch eine persönliche Bürgschaft eines Familienmitglieds, oder aber durch einen Ratenkredit oder eine Bankbürgschaft
  3. Für die Zukunft dafür sorgen, dass die Bonität wieder steigt, bspw. durch regelmäßige Kredittilgungen, durch das Verhindern von Mahnungen und Zahlungsausfällen und das aktive Nachfragen bzgl. der Löschung von veralteten Einträgen bei Wirtschaftsauskunfteien wie der Schufa und Infoscore

Gibt es Alternativen zu Kautionsversicherungen?

Eine Mietkautionsversicherung wird aus finanzieller Sicht nur als Zwischenlösung oder kurzfristige Lösung als sinnvoll angesehen. Langfristig sollte man als Mieter darum bemüht sein, die jährlichen Fixkosten zu reduzieren. Hat man als Mieter bspw. das Geld nicht für eine Mietkaution zur Verfügung, so bietet es sich an dieses in Raten zu zahlen.

In der aktuellen Niedrigzinsphase sind häufig Ratenkredite günstiger als Kautionsversicherungen. Die monatliche Belastung für den Kredit ist zwar höher als bei einer Kautionsversicherung, allerdings erhält man als Mieter nach dem Auszug die Kaution in voller Höhe dann auch wieder ausgezahlt, wenn diese anfangs hinterlegt wurde – dies ist bei Kautionsversicherungen nicht der Fall.

Hat man einmal die Kautionssumme angespart und sucht nach einer lukrativeren Möglichkeit der Anlage, so dient ein Kautionsdepot als alternative Form zum klassischen Kautionskonto.


Zuletzt aktualisiert am:

Autor: Mietkaution Redaktion

Unsere Redaktion setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Damit Sie als Mieter und Vermieter auf dem neuesten Stand bleiben, sorgen unsere Redakteure regelmäßig mit aktuellen Artikeln dafür, dass Sie über alle Themen rund um die Mietkaution schnell und unkompliziert informiert werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

avatar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.